Erste Herren startet mit Unentschieden

Mit einem letztlich verdienten 3:3-Unentschieden startet unsere Erste Herren unter dem Neutrainer Wilhelm Schiwy in die neuen Saison. Leider war die Kulisse etwas mager. Doch die Zuschauer, die das Spiel verfolgten, sahen sechs Tore, einen Elfmeter, Rudelbildung, eine Schwalbe, zehn gelbe und zwei gelb-rote Karten und auch eine gelbe Karte für den Trainer der Gäste.
Unsere Mannschaft ging motiviert aber auch leicht nervös ins erste Spiel. Die erste halbe Stunde war ziemlich arm an Höhepunkten. Den ersten Treffer erzielten dann die Gäste mit einer direkt verwandelten Ecke in der 27. Minute. Unsere Mannschaft steckte den Rückstand aber gut weg und bereits zehn Minuten später gelang Neuzugang Sven-Ole Holle nach einer schönen Kombination auf Vorlage von Gheorgia-Irinel Popa der Ausgleich.
In der 42. Minute war es wiederum Sven-Ole Holle, der bei einer Konfusion in der Gästeabwehr den Überblick behielt und überlegt zum 2:1 einschieben konnte. So ging es dann auch in die Pause.
Unsere Mannschaft kam gut aus der Pause, denn bereits nach fünf Spielminuten in der zweiten Halbzeit setzte sich Christoph Lindemann auf der linken Seite gut durch und letztlich konnte Joscha Speer die Hereingabe zum 3:1 verwandeln.
Dann aber wieder ein Bruch im Spiel. Unsere Mannschaft zog sich etwas zurück und überlies dem Gegner viele Räume. In der 59. Minute gab es dann ca. 25 Meter halbrechts vor dem Tor ein unnötiges Handspiel. Die Gäste nutzten die Chance zu einem schnell ausgeführten Freistoß und unmittelbar im Anschluss gab es dann nach klarem Foul Elfmeter für die Gäste. Dieser wurde eiskalt zum 3:2 verwandelt. Es kam wie es kommen musste, in der 70. Minute stellten die Gäste mit einem Fernschuss ins linke Ecke das 3:3-Unentschieden her.
In der Folgezeit nahm das Spiel dann an Hektik zu und es wurde sehr farbenfroh. Der sehr umsichtig und mit absoluter Ruhe pfeifende Schiedsrichter Carsten Hollmann zeigte in der Schlussviertelstunde noch insgesamt sechs gelbe und zwei gelbrote Karten (diese zeitgleich in der 87.Minute). Letztlich hatten unsere Jungs aber noch die Chance zum Sieg. Malte Lackmann hatte aber mit zwei Freistößen kein Glück.
Die Heimpremiere hatte sich Trainer Wilhelm Schiwy etwas anders vorgestellt und auch die verspielte 3:1-Führung hat ihm nicht geschmeckt. Ebenso gefiel ihm die sehr harte Gangart des Gegners nicht. Stolz ist er aber auf die eigene Mannschft, denn trotz sehr übler und fieser Fouls der Gäste haben unsere Jungs die Ruhe bewahrt. Von den insgesamt zehn gelben Karten gingen nur drei an unsere Mannschaft; auch gelb/rot bekamen nur Gästespieler! Aber nach vorne schauen, denn am kommenden Sonntag steht ein Auswärtsspiel bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst II an.

Die neuformierte Zweite Herren, die bekanntlich ab dieser Saison mit dem TSV Wechold-Magelsen in einer Spielgemeinschaft startet, gelang zum Auftakt in der dritten kreisklasse ein 2:1-Sieg gegen den SV Marhorst III.
Die frühe Gästeführung (9. Min.) bestimmte das Spiel in der ersten Halbzeit. Nach der Pause drängte unsere Mannschaft aber immer mehr und kam in der 52. Min. durch Christian True zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Dennis Böer erzielte dann in der 84. Minute den umjubelten Siegtreffer.
Nächsten Sonntag hat die Zweite spielfrei; das Spiel in Osterbinde wurde auf den 03.09.19 verlegt.